Haga-Kalkputz (Calkosit 0,5)

Öko- und Biomaler sind schon lange keine Schimpfwörter mehr

Früher hat man die Maler, die sich mit „alternativen Werkstoffen“ befasst haben, gerne einmal als Ökomaler bezeichnet.

Auch ich hab die Bezeichnungen Ökomaler, Biostreicher und Kalkpanscher schon des öfteren zu hören bekommen.

 

Jeder Maler der sich mit mineralischen Werkstoffen beschäftigt liegt „derzeit voll im Trend“. Diese Handwerker gehen mit der Zeit und schauen auch mal über den Tellerrand hinaus.

Nachhaltigkeit in der Baustoffauswahl steht dabei ganz oben auf der Liste.

Wenn es möglich ist auf Lösemittel im Innenbereich zu verzichten, dann sollte man dieses auch unbedingt tun.

Lehm, Kalk und Zement gibt es seit Menschen denken können. Die ersten Hütten wurden mit Lehm gebaut. Erste Häuser mit Zement errichtet und Kalk diente schon immer, durch seine schimmelhemmenden Eigenschaften, der Verschönerung von Bädern. Auch schon in der Antike.

Sind diese Materiallien einfach nur „in Vergessenheit“ geraten!?

Warum denn nicht die guten alten Baustoffe mit innovativen Techniken und Materialien etwas verbessern!?

Lassen sie etwas Natur in ihr Zuhause! Etwas Gutes für ihr Wohlbefinden!

 

Mehr Lebensqualität durch das Malerhandwerk.

Lebensqualität durch den Handwerker? Was? Wie soll das gehen?

Lehm, Kalk und Silikat haben ganz besondere Eigenschaften. Auf ihren Oberflächen kann kein Schimmel entstehen. Sie nehmen Feuchtigkeit auf und geben diese auch wieder ab. Diese Naturbaustoffe werden durch weitere Bearbeitung wasch- oder sogar scheuerbeständig. Nehmen Wärme auf und geben diese wieder ab.

Durch Verarbeitung, Bearbeitung und Zusätze wie z.B. Perlmut, Baumwolle, Metallen und Wachsen schaffen wir Maler Design-Oberflächen, Einzelstücke, Unikate, die die Handschrift des Verarbeiters tragen. Sie sind also nicht reproduzierbar, nicht mehr so her zu stellen wie diese bei Ihnen zu finden sind.

Investieren sie also nicht mehr in billige Anstriche und holen sich eventuell noch Lösemittel ins Haus.

Investieren Sie in Ihre Gesundheit, denn diese ist nicht ersetzbar!

 

 

Schreibe einen Kommentar