Fassade streichen oder verputzen

Aufwand und Sicherheit nicht außer Acht lassen!

Fassade streichen – Aufgabe für Malerfachbetriebe

Das eigenen Räume im Einfamilienhaus zu streichen bereitet nicht annähernd soviel Aufwand als die Fassade zu streichen. In den meisten Fällen sind für Arbeiten an der Außenfassade lange Leitern oder gar aufwändige Gerüste notwendig. Zusätzlich spielt der Sicherheitsfaktor hier eine wesentliche Rolle. Da ist es besser, die notwendigen Fassadenarbeiten von einer Fachfirma durchführen zu lassen.

Es beginnt bereits bei der Vorbereitung der Wandflächen. Häufig sind Moos, Grünspan oder Verunreinigungen von Abgasen auf der alten Oberfläche zu sehen. Da heißt es erst einmal eine gründliche Reinigung mittels Hochdruckreiniger oder auch Spezialreiniger durchzuführen. Anschließend müssen evtl. Schäden am Untergrund behoben werden. Kleinere Setzungsrisse an der Fassade lassen sich durch Gewebeband und Spachtelmasse häufig beseitigen. Größere Schäden, wie Abplatzungen oder große Risse bedürfen einer intensiveren Behandlung und sollten nur von Fachbetrieben saniert werden.

Anschließend erfolgt das Streichen der Fassade in der gewünschten Farbe. Hier beraten wir Sie ausführlich und berücksichtigen dabei die individuellen Einflüsse zum Beispiel durch Umwelt und Verkehr.

Eine Fassade putzen – Schutzschicht für Ihr Gebäude

Der Außenputz ist besonders wichtig für ihr Einfamilienhaus. Er schützt Ihre Wohnung vor Schmutz, Feuchtigkeit, Regen, Frostschäden sowie UV-Einstrahlung. Zusätzlich muss der Fassadenputz dafür sorgen, das die Feuchtigkeit von innen nach außen abziehen kann. Der Putz hat daher viel mehr Funktionen als einfach nur für eine hübsche Optik zu sorgen.

Fassade verputzen Schritt für Schritt

In der Regel ist es notwendig einen Außenputz in mehreren Schichten aufzutragen. Daher sind zwischen dem Aufbringen der einzelnen Schichten entsprechende Zeiten für die Trocknungsphase einzuplanen. Bevor es mit dem eigentlichen verputzen der Fassade losgehen kann, sind auch hier Vorarbeiten notwendig. Lose Baureste müssen entfernt werden. Fehlstellen in der Außenwand müssen aufgefüllt werden. Stark saugende Untergründe wie Porenbeton oder Kalksandstein benötigen eine Grundierung bevor verputzt wird.

Wie Sie feststellen, ist es ziemlich aufwändig eine Fassade zu verputzen. Profitieren Sie daher von unserer Erfahrung und lassen sich von uns beraten!